lecker,lecker mein Baby glücklich alt werden good girl
03
beratungen
implantologie
kinderzahnheilkunde
gesamtsanierungen
prophylaxe
parodontologie
endodontie
intraoralekamera
Zahnaesthetik
bleaching

Unser Spezialgebiet, die Kinderzahnheilkunde

Unsere Zahnarztpraxis legt größten Wert auf die Zahngesundheit Ihres Kindes und steht Ihnen für alle Fragen gerne zur Verfügung. Sorgen Sie dafür, dass ein Zahnarztbesuch gar nicht erst zu einer unangenehmen Erfahrung für Ihr Kind werden muss. Holen Sie sich frühzeitig unseren Rat, z.B. für eine zahngesunde Ernährung oder die richtige Zahnpflege schon ab dem ersten Zahn.

Sollten dennoch zahnmedizinische Maßnahmen erforderlich werden, können Sie sich unserer besonderen Kompetenz auf dem Gebiet der Kinderzahnmedizin sicher sein.

Vor jeder Zahnbehandlung ihres Kindes, die eine Lokalanästhesie erfordert, wird immer mit verschiedenen Methoden gearbeitet:

In unserer Kinderzahnarztpraxis wird ihr Kind anspruchsvoll zahnmedizinisch behandelt. Die Behandlungsmethoden werden aber methodisch auf die kindliche Wahrnehmung abgestimmt. Zaubertricks, Diashows am Deckenmonitor, Betäubungshilfen und Geschichten sind unser Weg zur stressfreien Behandlung.

Dabei nutzen wir die besondere Fähigkeit der Kinder, in Phantasiewelten einzutauchen. Die Empfindungen des Kindes werden während der Behandlung in die Geschichten dieser Phantasiewelt mit eingebaut. Das wichtigste dabei ist, dass die Konzentration der Kinder nicht abreißt. Man muss ständig mit ihnen in Kommunikation sein.

Die Phantasie Ihres Kindes ist unser Weg, einen Zahnarztbesuch zu einer guten Erfahrung zu machen.

>>Tipps<<

Zahngesunde Kinder

Süßigkeiten lassen sich nicht vermeiden, Kinder mögen Süßes. Nicht die Menge des Zuckers macht den Zähnen Probleme, sondern die Häufigkeit des Zuckerkonsums trägt zur Zerstörung der Milchzähne bei.

Versuchen Sie es mit dem Motto :

„Lieber mit Genuss als alles auf einmal.“

Nach Süssem Zähne putzen.

Ersetzen Sie zuckerhaltige Getränke und Fruchtsäfte durch Mineralwasser oder einen Selbst zubereiteten Früchtetee.

Tauschen Sie Limo & Co gegen eine Saftschorle (ein Teil Fruchtsaft plus zwei Teile Wasser).

Verwenden Sie schon früh eine Lerntasse oder Becher, dies ist für die Kieferentwicklung sehr viel besser als die Nuckelflasche.

 Zahnputzschule

Karies ist heute eine fast 100%ig vermeidbare Krankheit.
Diese Chance sollten Sie und Ihre Kinder nutzen.
Wir helfen Ihnen natürlich dabei, indem wir in unserer Zahnputzschule mit Ihrem Kind die individuelle optimale Zahnpflege besprechen und üben.

Der erste Zahnarzttermin

Liebe Eltern, 

ein Besuch beim Zahnarzt kann für manche Kinder Ängste und große Überwindung bedeuten.

Unser Team weiß und versteht das. Daher haben wir Ihnen einen kleinen Wegweiser vorbereitet, der Ihnen helfen soll, Ihr Kind auf die bevorstehende Behandlung vorzubereiten und seine Ängste im Vorfeld zu mindern oder abzubauen.

Wir möchten Ihnen einige Tipps geben, wie Sie Ihr Kind zu Hause auf den  Zahnarztbesuch vorbereiten können.

Oberstes Gebot ist: Keep cool!

Je weniger Aufhebens Sie von der Angelegenheit machen, desto besser!

Mit dem Mund kann man soviel machen! Lachen, lächeln, sprechen, die Lippen zusammenpressen, singen, pfeifen, küssen und essen. Wen wir uns mit anderen verständigen wollen, ist der Mund der nützlichste Teil unseres Körpers.
Ihr Kind sollte wissen, dass es einen Mund und Zähne darin hat, und dass es ganz normal ist, sich mit diesem Bereich zu beschäftigen und ihn anderen Menschen zugänglich zu machen.

Wecken Sie die Neugierde Ihres Kindes auf  das kommende Erlebnis "Zahnarztbesuch." (bei uns dürfen die Kinder selber Zahnarzt spielen und Stofftiere - oder das eigene Kuscheltier- untersuchen).

Vermeiden Sie beruhigend gemeinte Formulierungen wie
" Du brauchst keine Angst zu haben, es tut bestimmt nicht weh." Sollte Ihr Kind fragen, ob eine Zahnbehandlung weh tut, ist es viel geschickter zu antworten, dass die meisten Kinder sagen, es würde nicht weh tun, sondern nur kitzeln.
(Das hören wir von unseren kleinen Patienten.)

Gestalten Sie den Tag des Zahnarztbesuches frei von Belastungen und sorgen Sie dafür, dass Sie und Ihr Kind ausgeruht sind.

Trotz aller Vorbereitungen ist ein Zahnarztbesuch für Ihr
Kind neu und ungewohnt. Deshalb werden wir schrittweise vorgehen,um Ihr Kind behutsam in die Behandlungssituation einzuführen.

Der erste Kontakt hat lediglich den Zweck, uns alle ein wenig kennen zu lernen und Sie über die Behandlungs- und  Vorbereitungsmöglichkeiten zu informieren.
Erst bei folgenden Besuchen wird Ihr Kind mehr und mehr
mit der Zahnbehandlung vertraut gemacht werden.

Versprechen Sie Ihrem Kind keine Belohnungsgeschenke!
Durch versprochene Belohnungsgeschenke entsteht die Erwartung, dass Schlimmes passieren wird. Und was, wenn
Ihr Kind das von Ihnen gesetzte Ziel nicht erreicht? Im Anschluss an die Behandlung bekommen die Kinder als Belohnung für Ihre Bemühungen immer ein kleines Geschenk
in unserer Praxis.

Wir ermuntern die Eltern, ihr Kind in das Behandlungszimmer
zu begleiten. Halten Sie sich bitte während der Behandlung
im Hintergrund, so dass es uns möglich wird eine gute, direkte Beziehung zum Kind aufzubauen.  Sollten Sie selbst sehr ängstlich sein, dann verlassen Sie besser den Behandlungsraum. Ihr Kind spürt Ihre Unsicherheit.  

Das Praxisteam

 >> Top >>